ModNation Racers: Explosion der Kreativität

Sony setzt auf Kreativität – mit großem Erfolg, wie die Verkaufszahlen von Little Big Planet beweisen. Das fantasievolle und immer physikalisch korrekte Jump’n Run mit dem niedlichen Sackboy als Hauptfigur spricht die Reaktionen des Spielers ebenso an wie sein räumliches und bildliches Vorstellungsvermögen. Grandios auch die Idee, den Spieler eigene Levels basteln zu lassen, die er dann per Internet mit einer weltweiten Community teilen kann. Diese erfolgreiche Spielestruktur wendet Sony jetzt auch in einem Rennspiel an: ModNation Racers ist ein bunter und mitreißender Fun-Racer geworden.

Das verrückte Kartrennen erinnert in seiner Struktur an den Klassiker Super Mario Cart auf dem Super NES von Nintendo. Der Spieler sammelt während der rasenden Fahrt jede Menge Goodies ein, die entweder sein Fahrverhalten entscheidend verbessern oder gegen seine Mitstreiter eingesetzt werden können. Ein Prinzip, das schon mit Mario und Luigi vor 20 Jahren hervorragend funktionierte und jetzt wiederbelebt wird.

Wer schon immer einmal seine Freunde auf einer selbst gebauten Rennstrecke zu einem Wettrennen herausfordern wollte, hat jetzt die Möglichkeit dazu. In ModNation Racers ist der Spieler gleichzeitig Pilot, Tuner und Streckendesigner. Autos, Strecken und auch Spielfiguren können neu entworfen, gebaut und verändert werden.

Auf der Playstation 3 können bis zu vier Spieler im Splitscreen-Modus gegeneinander antreten und sich in bester Fun-Racer-Manier wirklich alles abverlangen – auch online. Alle selbst gebauten Inhalte wie Strecken, Karts und Mods, so heißen die Spielfiguren, können mit Freunden oder anderen ModNation-Fans im Playstation Network getauscht werden. Den Verkaufsstart des Spiels zelebrierte Sony in Deutschland gleich mehrfach. In München feierten die Fernsehmoderatorin Alexandra Polzin und Comedian Florian Simbeck, bekannt aus dem Duo Erkan und Stefan, die Veröffentlichung des Spiels gemeinsam mit 18 Fahrern im Rahmen eines aberwitzigen Kartevents. Die Teilnehmer mussten sich sowohl virtuell als auch auf der realen Strecke durchsetzen. Am Ende siegte Andreas Kumpf.

In der Nähe von Berlin schraubten die beiden Bastler Frank Dambeck und Patrick Krüger das verrückteste Tret-Kart der Welt zusammen. Neben dem obligatorischen Tieferlegen des Chassis und Verlängern der Karosserie gibt es echte Scheinwerfer, eine LED-Unterbodenbeleuchtung und maßangefertige Front- und Heckspoiler. Jörg Pistorius

  • ModNation Racers: entwickelt und präsentiert von Sony, erschienen für Playstation 3 und Playstation Portable. Frei ab sechs Jahren.
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*