Battlefield Hardline: Sie sind verhaftet!

Hardline_hotwire_dukesofthegoldengun

Wer Battlefield liest, sollte keine Blümchenwiese erwarten. Die Serie aus dem Haus Electronic Arts zelebriert seit Jahren die bombastischsten Formen der Auseinandersetzung. Der aktuelle Teil Hardline bietet ein neues Szenario: Der Spieler ist dieses Mal kein Soldat im Kampf gegen den Terror, sondern ein Cop im Kampf gegen die Drogen. Natürlich knallt es trotzdem gewaltig. 

Ein Polizist im Einsatz bläst die Verdächtigen nicht einfach weg. Er nimmt sie fest. Damit führt Hardline eine Spielmechanik ein, die innerhalb der Battlefield-Serie eine Premiere darstellt. Schnelle und bombastisch inszeniere Action, immer schon die Battlefield-Basis, findet der Spieler auch in Hardline, doch die Rolle des Drogencops in den Slums von Miami ist inhaltlich erfrischend neu.

Streng genommen gibt es natürlich vieles, was man an der Kampagnenstory kritisieren könnte. B-Movie, Stereotypen, Vorhersehbarkeit. Doch das ist in allen AAA-Shootern der vergangenen zehn Jahre genauso gewesen, man muss vom aktuellen Battlefield deshalb keinen Hemingway erwarten.

Die Action in der Solo-Kampagne ist erwartungsgemäß gut. Die Optik erreicht insgesamt nicht die Opulenz von Battlefield 4, was aber auch am Thema liegt. Hinterhöfe geben eben klar weniger her als große Schlachtfelder. Die eben erwähnte Festnahme-Mechanik wird in der zweiten Spielhälfte unfreiwillig komisch, denn auch beim Einsatz in Häusern, in denen ein Heer bewaffneter Gegner lauert, kann der Spieler einen nach dem anderen festnehmen und in Handschellen legen. Offenbar hat das erfahrene Entwicklerstudio Visceral zu spät gemerkt, wie es spieltechnisch aus der Nummer rauskommen soll.

Fazit: Hardline ist auf Xbox One und PS4 ein typischer Shooter mit den klassischen Stärken und Schwächen des Genres. Fans können und sollten einen Blick darauf werfen. Die Versionen für Xbox 360 und PS3 sind Fälle für Masochisten: keine Kaufempfehlung. Jörg Pistorius

  • Battlefield Hardline: Publisher Electronic Arts, Entwickler Visceral Games. Erschienen für PC, Xbox One, Xbox 360, PS4 und PS3. Frei ab 18 Jahren.
Share