Ein Blog von Jörg Pistorius

Information

 

Jörg Pistorius (j.pistorius@volksfreund.de)
http://hardwarelabor.blog.volksfreund.de
 

 

Bio

 

Jörg Pistorius (verheiratet, Redakteur einer Tageszeitung in Trier): Ich gehöre zu den ehemaligen Computer-Kids, die in den 80ern mit dem Commodore 64 anfingen, danach auf den Amiga umstiegen und sich schließlich Anfang der 90er dem PC zuwandten. Meine erste Maschine war ein 386er mit damals enormen vier Mbyte RAM und einer 80-Mbyte-Festplatte. Internet? Multiplayer? DVD? Damals noch reine SciFi. Der Einbau einer Soundblaster 2.0 und die Installation eines grauenhaft langsamen CD-Laufwerks in dieses aus heutiger Sicht prähistorische Gerät waren meine ersten Schraubereien, der bis heue zahllose Festplatten-, Motherboard-, Prozessoren- und Grafikboard-Wechsel folgten. Die Beschäftigung mit Next-Generation-Konsolen, hochgerüsteten PCs und Heimkino-Komponenten sind heute Hobbys, denen Spieler und Cnneasten aller Alters- und Bevölkerungsschichten mit Begeisterung nachgehen. Titel, über die man spricht, gehören neben der Beschäftigung mit Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zur Arbeit für meine Tageszeitung und prägen auch mein Blog, das sich gelegentlich auch mit Conventions, Filmen oder gesellschaftlich relevanten Themen wie der Killerspiel-Debatte beschäftigt.
Share

Ein Gedanke zu „Ein Blog von Jörg Pistorius

  1. … oder der Weg von „Giana Sisters“ über „Bards Tale & Eye of the beholder“ nach „World of Warcraft“ – dazwischen liegen technisch Welten, jedoch der Spielspaß war in jeder Zeit und auf jedem PC irgendwie kultig !
    Allerdings würde ich mich nicht wundern wenn die meisten Leser mit C64 und Amiga nichts mehr anzufangen wissen lol !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*