WWE 13: Die guten alten Zeiten

In der Realität ist Wrestling eine perfekt choreographierte und trainierte Darbietung eingeübter Techniken. Nur im Spiel ist jeder Schlag echt, jeder Kick hart, jeder Wurf mörderisch. Man könnte daraus den Rückschluss ziehen, das Wrestling nur auf dem Bildschirm richtig funktioniert – wenn man es mit einem dermaßen starken Titel wie WWE 13 zu tun hat. Weiterlesen

Share

Tekken Tag Tournament 2: Jetzt gibt’s Dresche!

Die Tekken-Serie startete 1994 mit der ersten Playstation und wurde in Rekordzeit zum Kult. Wer damals schon dabei war, wird sich freuen, im neuesten Ableger Tekken Tag Tournament 2 alte Bekannte wie King, Marshall Law, Paul Phoenix und Yoshimitsu wiederzutreffen und mit ihnen ein Festival des Zweikampfs zu feiern. Oder besser gesagt des Dreikampfs. Zwei gegen einen kann eben auch spannend werden. Weiterlesen

Share

Hart, realistisch, hervorragend: UFC Undisputed 3

 

Reale Kampfsportsimulationen sind auf dem Spielemarkt so selten wie deutsche Boxweltmeister im Schwergewicht. Seit Jahren groß am Markt sind Fantasy-Scharmützel wie Tekken, Mortal Kombat oder das gerade neu aufgelegte Soul Calibur. Doch 2009 schoss der renommierte Publisher THQ quasi aus dem Nichts an die Spitze dieses Genres und präsentierte mit UFC Undisputed eine technisch wie optisch ausgezeichnete und vor allem in jedem Detail realistische Umsetzung der Mixed Martial Arts und damit der härtesten Vollkontaktsportart der Welt. Die gesellschaftliche Sensibilität gegenüber den harten und oft blutigen Kämpfen im Octagon ist – das hat THQ genau richtig erkannt – ein zusätzlicher Marketingboost. So hat der jetzt erscheinende dritte Teil der Undisputed-Serie hervorrragende Chancen, den Erfolg seiner Vorgänger zu wiederholen und die Tabellenführung zu verteidigen. Weiterlesen

Share

Wenn sich Männer, Mädels und Monster prügeln: Soul Calibur V

Männer, Frauen, Götter und Dämonen stehen sich in Zweikämpfen gegenüber. Ihr Ring ist der Bildschirm. Beat em up (Schlag sie zusammen) nennt der Spielejargon dieses Genre des virtuellen Schlaghagels, dessen Urväter Bruce Lee und Karateka, Double Dragon und Street Fighter oder Tekken und Virtua Fighter heißen. Im Flüsterton ergänzt der Fan den Tabubrecher Mortal Kombat. Die Serie Soul Calibur startete in den 90ern, punktete 2008 mit einem gelungenen Debüt auf den Next-Generation-Konsolen und zeigt jetzt mit dem aktuellen fünften Teil eine optisch gewaltige und geradezu opernhafte Inszenierung von fantastischen Figuren in Bildschirm-Duellen. Es knallt gewaltig. Weiterlesen

Share

Fight Night Champion: Die Kunst des Faustkampfs

Zwei der Besten ihrer Gewichtsklasse: Miguel Cotto und Manny Pacquaio.

Der Boxsport hat seinen Glanz und seine Dramatik schon lange verloren.  Wehmütig blicken die Fans des Faustkampfs zurück auf epochale Sternstunden des Sports wie den Thrilla in Manila (Ali gegen Frazier 1975) oder auf Champions wie den lange als unbesiegbar geltenden Roy Jones Jr., der in vier Gewichtsklassen Weltmeister war. Fight Night Champion bringt all die Giganten des Boxens wieder in den Ring zurück. Marvelous Marvin Hagler. Thomas Hearns. Sugar Ray Leonard. Wer will, kann auch Wladimir Klitschko steuern. Aber wer will das schon. Weiterlesen

Share

Ring frei für den Kampf der Titanen: WWE SmackDown vs. Raw 2011

Wrestling ist objektiv betrachtet eine seltsame Kiste. Schon die kleinsten Kinder wissen, dass die Action im Ring nur gestellt, jeder Schlag und Tritt nur angedeutet, jeder Knockout nur gespielt ist. Dennoch schlagen die Einschaltquoten und Merchandising-Umsätze von World Wrestling Entertainment (WWE) jeden anderen Kampfsport um Welten.  Auch als Spiel ist Wrestling ein Hit: Publisher THQ hat bisher mehr als 50 Millionen Exemplare seiner WWE-Spiele verkauft. Das macht WWE SmackDown vs. Raw zu einer der erfolgreichsten Serien der Spielegeschichte.

Weiterlesen

Share

UFC Undisputed 2010: Die Kunst des Zweikampfs

Boxer dürfen nicht treten. Ringer dürfen nicht boxen. Kickboxer dürfen nicht werfen und hebeln. Judo-Kämpfer dürfen nur werfen und hebeln. Die vielen Varianten des Kampfsports sind normalerweise streng reglementierte und noch strenger voneinander abgegrenzte Systeme. Was wäre aber, wenn man ein Wettkampfsystem schafft, in dem alle – Boxer, Ringer, Judoka et cetera – antreten und ihr spezielles System gegeneinander anwenden dürfen? Diese Frage führte zu Vale Tudo, zu Ultimate Fighting Championships, zu blutüberströmten Kämpfern und ständigen gesellschaftlichen Kontroversen – und zu zu zwei der bisher besten Kampfsport-Spiele. Dem schon sehr guten UFC Undisputed 2009 schickt THQ jetzt den Nachfolger 2010 hinterher – eine faszinierende virtuelle Studie der Kunst des Zweikampfs. Weiterlesen

Share

Tekken 5 (PlayStation 2)

Wo wir gerade über Kampfsport-Simulationen reden: Mein Favorit ist Tekken 5. Tekken (jap.) bedeutet „Eiserne Faust“.

Die Tekken-Serie begann mit dem Start der ersten PlayStation vor mittlerweile elf Jahren. Große Pluspunkte gab es von Anfang an wegen der detaillierten Grafik und den quasi-realen Kampftechniken: Es gibt in der Tekken-Serie weder überdimensionale Schwerter noch Feuerbälle oder meterhohe Sprünge. Judo, Karate, Jiu-Jitsu, chinesisches Wu Shu, Boxen, Wrestling – die Stile sind ebenso vielschichtig wie die Steuerung. Ein Fest für jeden Kampfsport-Interessierten. Sogar Capoeira – eine aus Brasilien stammende als Tanz getarnte Kampfart, die hohe Körperbeherrschung verlangt – ist seit Teil 3 mit dabei. Ergänzt wird das Ganze durch herrliche Render-Videos.

Eine schöne Chronologie der Tekken-Serie bietet Wikipedia an. Publisher des Spiels ist Namco.

Share

Fight Night Round 3 (PlayStation 2)


Nimm diesen! Aber immer dran denken: Boxen ist kein simples Losdreschen, sondern von Taktik bestimmtes Fechten mit der Faust – sowohl in der Realität als auch in der PS2-Sport-Simulation „Fight Night“, deren dritter Teil gerade erschienen ist.

Boxen als Computerspiel – die Anzahl der Software-Gurken, die ich zu diesem Thema in den letzten 20 Jahren gesehen habe, ist erschreckend hoch. Als EA Sports, Branchenprimus in Sachen Sportspiele, sich der Sache annahm, kam sowohl bei mir als auch in der Szene ein wenig Hoffnung auf. Denn von Fußball bis Golf sind die EA-Spiele solide Arbeit mit hohem Unterhaltungsfaktor.

„Fight Night“ bietet etwas, was sich jeder Box-Fan, der schon mal einen Controller in der Hand hatte, von Anfang an gewünscht hat: Die Stars der Szene, die Legenden, die Unsterblichen sind alle mit dabei. Smokin‘ Joe Frazier, seine eiserne Kondition und sein unbändiger Wille zum Sieg; Roy Jones Jr., der Weltmeister in nicht weniger als vier Gewichtsklassen war und lange als unbesiegbar galt; Oscar de la Hoya, Marvellous Marvin Hagler, Evander Holyfield und natürlich der Größte: Muhammad Ali – sie alle spielen mit.

Das tun sie wirklich. „Fight Night Round 3“ bietet nicht nur die Original-Statur und die Gesichter der Box-Legenden, sondern kopiert auch ihre Stile überzeugend auf den Bildschirm. Ali und seine unglaubliche Schnelligkeit, Fraziers unaufhaltsam rollende Attacken, Sugar Ray Leonards an Maschinengewehrsalven erinnernde Kombinationen – da freut sich der Box-Fan von Herzen.

Dazu kommt ein intelligentes Steuerungssystem, das beide Analog-Sticks mit einbezieht. Blindes Drauf-Los-Dreschen nutzt nichts. Man muss den Gegner lesen, ihn aus der Reserve locken, seine Angriffe effektiv kontern. Der eigene Boxer muss nicht nur schlagen, sondern auch blocken, ausweichen und dabei seine Kondition im Auge behalten.

Der Spieler kann sowohl einen eigenen Kämpfer erstellen als auch eine der Legenden wählen und diese dann durch eine komplette Laufbahn führen. Nur schade, dass diese Laufbahn nicht der Box-Geschichte entspricht. Ich würde Alis Weg vom ersten Sieg über Sonny Liston bis zum „Thriller in Manila“ gegen Frazier 1975 gerne im Original nachspielen, aber das Spiel bietet mit nur eine 08/15-Karriere, recht schmucklos präsentiert.

Fazit: Enorme Faszination beim Einsatz der Box-Legenden, aber kaum Langzeitmotivation. Macht aber nichts. Zum Match zwischendurch gibt es definitiv keine bessere Box-Software als diese. Auch die durchdachte Steuerung ist ein enormer Pluspunkt. Ring frei für „Fight Night Round 3“.

Share